Zum Inhalt springen

Zertifizierungen – Selbst Anwender werden

Du möchtest selbst die Zertifizierung zur/zum Emotions-, Bodycode- und BeliefcodeanwenderIn machen? Dann hast du hier die Möglichkeit, dich über meinen Affilate-Link anzumelden und bekommst mich als Coach mit dazu. Du brauchst Probanden? Hast Fragen zu den einzelnen Modulen? Dir begegnen Themen, die dir fremd sind und du brauchst jemanden, der dich darüber aufklärt? Dann melde dich über meinen Link an und ich begleite dich auf deinem Weg zur/zum AnwenderIn! Ich coache dich, beantworte Fragen, die nach dem Bearbeiten der einzelnen Module noch offen sind und gebe dir viele wichtige Informationen, die du in den Zertifizierungen nicht erfährst. Dies sind Dinge, die mir bei meinen über 500 Sitzungen begegnet sind und die ich im Austausch mit meinen KlientInnen erfahren durfte.

  1. Stufe: Der Emotionscode: Wie verläuft die Zertifizierung? Nachdem du dich angemeldet hast, erhältst du von Discover-Healing dein Onlineprogramm. Du hast 6 Monate Zeit, die Zertifizierung abzuschließen, sonst verfällt alles! Dein Geld gibt es dann nicht zurück. Ich habe für die Zertifizierung 14 Tage benötigt, hatte aber bereits Sitzungen und Probanden, als ich begonnen habe und das Glück, alles Vollzeit abarbeiten zu können. Das Programm ist aufeinander aufgebaut, d. h. du durchläufst ein Modul nach dem anderen. Insgesamt gibt es 10 Module. Du kannst nicht innerhalb des Programms „springen“, also dir die Inhalte der Herzmauer ansehen, bevor du nicht die anderen Module durchlaufen hast. Das bedeutet, du durchläufst das 1. Modul und erst danach wird das 2. freigeschaltet. Es ist alles sehr sinnvoll und stimmig aufeinander aufgebaut. Die Module verlaufen immer gleich: Zuerst guckst du dir einen Film an und danach gibt es ein Quiz, in dem du Fragen zum Film beantworten musst. Hast du 90% der Fragen richtig beantwortet, geht es weiter. Zu dem jeweiligen Thema gibt es dann Vorführsitzungen. Wenn du alles angesehen hast, ist das Modul abgeschlossen und das nächste wird frei geschaltet. Ab dem 3. oder 4. Modul beginnst du damit, dir Probanden zu suchen, Sitzungen mit ihnen durchzuführen und diese Sitzungen zu dokumentieren. Dafür gibt es einen besonderen Bereich, der von Inga, deiner Studienberaterin von DiscoverHealing, eingesehen und betreut wird. Falls du Fragen zum Programm hast, kannst du dich per E-Mail immer an Inga wenden. So durchläufst du alle 10 Module und gibst so viele Sitzungen, wie vorgegeben. Bei meiner Zertifizierung brauchte ich 10 Probanden mit denen ich jeweils 2 kostenfreie Sitzungen durchgeführt habe. Außerdem noch Sitzungen zum Lösen von Herzmauern und Sitzungen mit Tieren. Deine eigene Herzmauer löst du natürlich in dem Zusammenhang ebenfalls auf. Wie? Das lernst du alles im Programm. Am Ende der 10 Module gibt es keine Prüfung!!! Dr. Brad und seine Frau Jean verzichten ganz bewusst darauf, Wissen abzuprüfen, weil viele Menschen traumatische Erlebnisse während ihrer Schulzeit hatten. Diese Menschen würden dann darauf verzichten, diese Zertifizierung zu machen, um Prüfungen zu vermeiden. Deshalb durchläufst du die 10 Module und am Ende guckt Inga über deine Sitzungsprotokolle, gibt alles an DiscoverHealing weiter und nach einigen Tagen erhältst du online dein Zertifikat. Du bist dann fertige AnwenderIn und darfst bezahlte Sitzungen und Vorführungen mit Demonstrationen vor bis zu 25 Menschen durchführen. Eine komplett ausgearbeitete Power-Point Präsentation dazu findest du im Mitgliederbereich. Wie umfangreich sind die zu schreibenden Protokolle? Der Aufwand ist so gering wie möglich gehalten. Es gibt ein vorgefertigtes Protokollformat, indem du alles eintragen kannst. Den Namen der Probanden, das Thema und die maximal 10 Emotionen, die du abgelöst hast. Mehr ist es nicht! Wenn du dann das Bedürfnis hast, dich noch weiter zu bilden, um deinen KlientInnen noch mehr Unterstützung auf ALLEN Ebenen zu bieten, kannst du nach Abschluss des Emotionscode die Bodycodezertifizierung machen. Ich selbst habe sie nach dem Seminar bei Dr. Bradley Nelson in Hamburg, direkt an die Emotionscodezertifizierung angeschlossen. Inhalte der Emotionscodezertifizierung sind: Grundsätzliche Basisinformationen, Testmöglichkeiten (Wie kommuniziere ich mit dem Unterbewusstsein?), die Herzmauer, eingeschlossene Emotionen, wie gestalte ich eine Sitzung u.v.m. Diese Zertifizierung ist auf deutsch und wird von Frau Dr. Susanne Hufnagel, der Übersetzerin der Bücher, moderiert.

Emotionscode: USD $ 997,00 + Steuer

Hier ist der Link zur Anmeldung für die Emotionscodezertifizierung:

https://discoverhealing.com/product/the-emotion-code-certification-program/ref/kq78r/?campaign=Emotionscodezertifizierung

2. Stufe: Der Bodycode. Nur wenn du bereits die Emotionscodezertifizierung abgeschlossen hast, kannst du mit der Bodycodezertifizierung beginnen. Auch hier gibt es das Onlineprogramm, dass direkt nach dem Kauf auf deinen Geräten freigeschaltet wird und auch dieses Programm besteht aus 10 Modulen, die ebenfalls aufeinander aufgebaut sind und nacheinander freigeschaltet werden. Der Bodycode ist allerdings etwas umfangreicher, weil bei der Zertifizierung SÄMTLICHE Bereiche erklärt und benannt werden. Auch gibt es Vorführsitzungen zu den einzelnen Themen. Allerdings ist diese Zertifizierung auf englisch, mit deutschen Untertitel und sie wird von Dr. Bradley Nelson, seiner Frau Jean und seinem Großcousin Josh moderiert. Den Untertitel kann man auch langsamer stellen, damit man alles mitbekommt. Außerdem benötigst du die BodycodeApp. Es gibt eine kostenfreie Testversion, die dir aber überhaupt nichts bringt, wenn du keine Anleitung dazu hattest. Ich habe mir diese Testversion vor dem Seminar mit Dr. Bradley Nelson herunter geladen und konnte dann während des Seminars damit arbeiten. Hinterher habe ich mich sofort dazu entschlossen, dieses Abo zu kaufen, um direkt mit der Arbeit bei mir und meinen Lieben beginnen zu können. Das Buch „Der Bodycode“ ersetzt nicht die App. Anders als beim Emotionscode wirst du nicht alle Inhalte im Buch haben, um damit arbeiten zu können. Du brauchst die APP! Warum ist das so? Weil die App sehr umfangreich ist. Dr. Brad hat zwar 6 grundsätzliche Ungleichgewichte angegeben, so dass wir physisch, psychisch, mental, geistig und seelisch einwirken können, aber wenn wir diese Bereiche anklicken, öffnen sich wieder neue Bereiche, so dass wir immer tiefer gehen können und so „Das Unkraut mit der tiefsten Wurzel aus dem System ziehen können.“ Wenn man sich die einzelnen Bereiche der App ausdrucken würde, wären es wohl mehrere tausend Seiten. Das machte einfach keinen Sinn. Auch bei dieser Zertifizierung schickst du nach den 10 Modulen deine Portfolio an DiscoverHealing, nachdem Inga es sich angesehen hat. Sie gibt dir wertvolle Tipps und Hinweise für deine Arbeit. Auch hier gibt es keine Prüfungen!!! Anders als bei der Emotionscodezertifizierung hast du nach dem 5 Modul entweder ein Gespräch mit Inga (via Zoom), in dem du offene Fragen klären kannst oder du lässt dir eine Bodycodesitzung von ihr geben, um zu sehen, wie sie arbeitet und wie diese Arbeit wirkt. Du entscheidest selbst, welche Möglichkeit du für dich haben möchtest. Wenn du dein Zertifikat online erhalten hast, darfst du Geld für Bodycodesitzungen nehmen und als Emotions- und Bodycodeanwenderin arbeiten. In dieser Zertifizierung benötigst du wieder Probanden, mit denen du jeweils 3 kostenfreie Sitzungen durchführst. Auch Sitzungen mit Tieren sind hier wieder eingeplant. Insgesamt machst du 70 Sitzungen. Das ist zeitlich anspruchsvoll, aber gut zu schaffen. Du hast 6 Monate Zeit die Zertifizierung abzuschließen. Ich habe 2 Monate dafür gebraucht, hatte aber wieder Urlaubszeiten genutzt, um Sitzungen durchzuführen und mir Zeit für die Videos und Quiz zu nehmen. Wenn du zertifiziert bist und weiter machen möchtest, hast du nach Abschluss der Bodycodezertifizierung die Möglichkeit, dich für den Beliefcode anzumelden.

Bodycode: USD $ 1.497,00 + Steuer

Hier ist der Link zur Anmeldung für die Bodycodezertifizierung:

https://discoverhealing.com/product/the-body-code-certification-program/ref/kq78r/?campaign=Bodycodezertifizierung

Um mit dem Bodycode zu arbeiten, benötigst du die APP, die du auf mehreren Geräten gleichzeitig nutzen kannst. Sie kostet derzeit pro Jahr USD $319,00, plus USD $ 60,61 Steuer, insgesamt: USD $ 379,61. Sie kann auch monatlich gezahlt werden.

Discover Healing App and Product Access | Discover Healing

3. Stufe: Der Beliefcode. Ich selbst bin derzeit noch nicht Zertifiziert, sondern werde diese Maßnahme in Präsenz, vor Ort in Herzogenaurach bei Frau Dr. Susanne Hufnagel durchführen. Nachdem ich 2 Zertifizierungen online gemacht habe, freue ich mich, dieses Mal unter Menschen zu sein und Übungsrunden vor Ort durchführen zu können. Nach nur wenigen Seminartagen habe ich das Zertifikat und muss keine Probanden suchen oder Sitzungen zeitlich koordinieren. Insgesamt führst du bei dieser Maßnahme 30 Sitzungen durch und es ist dir überlassen, ob du vielleicht 10 deiner bereits bestehenden KlientInnen jeweils 3 kostenfreie Sitzungen anbietest oder ob du 30 Sitzungen an unterschiedliche Menschen vergeben möchtest. Hier gibt es keine Vorgaben für dich. Du hast auch hier wieder ein Onlineprogramm mit Modulen, die du durchläufst und danach dein Zertifikat ohne Prüfung abschließt.

Beliefcode: USD $ 1.297,00 + Steuer

Hier ist der Link zur Anmeldung für die Beliefcodezertifizierung:

https://discoverhealing.com/cart/ref/kq78r/?campaign=Beliefecodezertifizierung

Warum du dich über meine Links anmelden solltest:

Wenn du dich über meine Links anmeldest, dann honoriert DiscoverHealing diese, meine Unterstützung, mit einem finanziellen Bonus. Ich erhalte nach deiner Anmeldung über Paypal einen Betrag in Höhe von USD $ 120 – 140. Für diese Zuwendung begleite ich dich auf deinem Weg zum/zur AnwenderIn. In meinen bereits über 500 Sitzungen habe ich viel Erfahrung gesammelt und mich mich anderen Menschen ausgetauscht. Ebenso habe ich eine Telegramgruppe ins Leben gerufen, in der ein ständiger fachlicher Austausch mit anderen statt findet. Über mich kommst du in diese Gruppe und kannst deine offenen Fragen, auch später als AnwenderIn, klären und hast somit einen eigenen Fachberatungsbereich. Einmal im Monat treffen wir uns zum Austausch via Zoom, wo es immer spannende Themen zur Arbeit mit dem Emotions-, Body- und Beliefcode gibt.

Themen, die über die Zertifizierungsinhalte hinausgehen:

  • Du fühlst dich nicht sicher beim Testen und hast das Gefühl, dass dein Kopf die Antworten aussucht, die dann nicht verlässlich sind? Ich teste aus, zu wieviel Prozent du intuitive Antworten erhältst. Bei einem geringen Prozentsatz löse ich bei dir die damit vorhandenen Blockaden ab, damit du zukünftig sicher mit deinen Methoden arbeiten kannst und die tiefe Gewissheit hast, dass alle „Infos,“ die du erhältst wahr und richtig sind.
  • Wie kannst du verhindern, dass du dich nach einer Sitzung fertig fühlst und keine Energie mehr hast?
  • Wie kann ich mich vor belastenden Fremdenergien schützen?
  • Du hast Sitzungen durchgeführt und es sind Fragen, Unklarheiten bei dir aufgetreten, die gerne klären möchtest?
  • Du hast Fragen zur Arbeit mit dem Emotionscode?
  • Du hast Fragen zur Nutzung der BodycodeApp?
  • Du fühlst dich klein und unbedeutend, was sich durch die Zertifizierungen nicht verändert hat? Ich helfe dir, sicher und gut zu arbeiten.
  • Ich kann bei dir ein Schutzschild installieren.
  • Ich kann dich erden und aufbauen (Aufrichtungsritual)
  • Ich zeige dir, wie ich nach dem Ablösen einer Herzmauer mit dem Bodycode weiterarbeite und dadurch noch bessere Ergebnisse bei meinen KlientInnen habe.
  • Du möchtest als AnwenderIn arbeiten, bist zertifiziert, aber niemand kommt? Keiner bucht Sitzungen bei dir? Das hat einen Grund. Lass uns gemeinsam herausfinden, woran es liegt.

Du hast noch Fragen zu den Zertifizierungen? Dann kontaktiere mich, damit wir sie klären können.

Falls du darüber hinaus Unterstützung bei dem Aufbau deines Business benötigst, coache ich dich gerne mit Emotions-, Body- und ab Mai 2024 auch mit dem Beliefcode. Dies berechne ich mit 120 Euro pro Sitzung, die ca. 2 Stunden dauert. Hier lösen wir tief innen liegende Glaubenssätze ab, die dich blockieren und verhindern, ein erfolgreiches Business aufzubauen.

Warum sollte jeder einmal das Seminar von Dr. Bradley Nelson in Frankfurt unbedingt besucht haben?

Auch wenn du bereits alle Zertifizierungen erhalten hast ist es, meiner Meinung nach, sehr wichtig, Dr. Bradley Nelson und seine Frau Jean einmal persönlich in einem Seminar kennen gelernt zu haben. Du erlebst den „Spirit,“ der sich hinter dieser und damit auch hinter DEINER Arbeit befindet. Wie ist er dazu gekommen? Wie sind die einzelnen Codes entstanden? Und wie kannst du sie optimal für dich, deine Lieben und auch für Klienten und Klientinnen einsetzen? Übersetzt werden diese Seminare von Frau Dr. Susanne Hufnagel, der Übersetzerin des Buches. Falls du überhaupt kein englisch sprechen solltest, ist das gar kein Problem. Sie und auch die Mitarbeiterinnen vom Frankfurter Ring, die diese Veranstaltung einmal pro Jahr in Frankfurt organisieren, stehen dir immer gerne mit Rat und Tat zur Seite. Du kannst dort auch Bücher und andere Dinge kaufen, die deine Arbeit erleichtern und dich mit anderen TeilnehmerInnen austauschen. Aus dem Seminar 2022 ist diese interne Fachberatungsgruppe entstanden, von der ich bereits berichtet habe. Ich habe zuerst das Seminar besucht. Sozusagen als Auftakt. Damals hätte ich mir niemals vorstellen können, mit einer App zu arbeiten. Die Teilnahme dort hat bei mir sehr viele Blockaden gelöst. Ich war so begeistert von den Systemen, die ich dort kennenlernen durfte, dass ich mich dort, über den Link einer anderen, bereits zertifizierten Anwenderin, angemeldet habe, die mich ebenfalls gecoacht hat. Zuerst ging ich durch die Emotionscode, danach gleich in die Bodycodezertifizierung und im April 24 werde ich die Beliefcodezertifizierung machen.